Размер:
AAA
Цвет: CCC
Изображения Вкл.Выкл.
Обычная версия сайта
Незамерзающий морской порт
Мурманск — самый большой незамерзающий морской порт за полярным кругом. Самый большой в мире город за Полярным кругом, крупнейший порт Заполярья, город-герой. Расположен в 300 км за Полярным кругом, среди сопок, на берегу незамерзающего Кольского залива, в 50 км от выхода в Баренцево море.
Мурманский транспортный узел
Итогом реализации проекта комплексного развития Мурманского транспортного узла должны стать: создание равных международных конкурентных возможностей для порта Мурманск, что будет способствовать значительному росту экспортно-транзитного потенциала России.
Мурманску 100 лет
Мурманск стал последним из основанных императором Николаем II городов. Церемония закладки Романова-на-Мурмане (первое название Мурманска) состоялась 4 октября 1916 года. На сегодняшний день это самый крупный город мира за Полярным кругом.

Зимнее плавание


21.03.2015

Weltmeister und Weltrekord: Wandratsch jubelt in Russland


− Foto: Wow-Art

− Foto: Wow-Art


Extremschwimmer Christof Wandratsch (48) aus Haiming (Landkreis Altötting) hat bei der ersten Eisschwimm-Weltmeisterschaft über 1000 Meter Freistil im russischen Murmansk Gold gewonnen. Der 48-Jährige siegte am Freitag – im Null Grad kalten Wasser – in 13:00,52 Minuten – und damit in Weltrekordzeit!

Mit blauem Himmel, Sonnenschein und einer Lufttemperatur von minus fünf Grad begannen die ersten Weltmeisterschaften der International Ice Swimming Association (Internationaler Eisschwimmverband Südafrika), über die Freistildistanz. Diese müssen in Eiswasser ohne jegliche wärmende Hilfsmittel geschwommen werden. Mit Null Grad Celsius war das Wettkampfgewässer, der See Semyonovskoye, bestens geeignet. Ein Becken mit acht Bahnen und einer Länge von 25 Meter wurde aufwendig aus dem Eis des Sees geschlagen, damit sich die internationale Eisschwimm-Elite darin messen konnte. Über 60 Extremschwimmer aus der ganzen Welt, waren für diese erste Weltmeisterschaft gemeldet. Mehrere hundert Zuschauer und viele TV-Teams verfolgten den spannenden Wettkampf.

Zum Wettkampfstart hatte ein starker Schneesturm eingesetzt. Mehrere hundert Meter lag Wandratsch hinter den starken Eisschwimmern aus Sibirien und Estland zurück, die ein schnelles Anfangstempo vorlegten. Bei dieser langen Distanz ist jedoch klar, dass das Rennen erst nach den letzten hundert Metern beendet ist und der Lehrer aus Oberbayern, der wie immer in Begleitung seines Trainers Stefan Hetzer unterwegs ist, schob sich dann in einem absolut spannenden Rennen Meter für Meter nach vorne. Etwa 300 Meter vor dem Ziel konnte er sich auf den ersten Platz vor arbeiten und schlug nach genau 13:00,52 Min. mit einem neuen Weltrekord auf dieser Strecke an.

Auf Platz zwei schwamm der sibirische Schwimmer Albert Sobirov in 13:41,25 Min. Henri Kaarma aus Estland, der bislang den Weltrekord über diese Strecke hielt, schlug als Dritter, mit einer 14:17,01 Min., an. − WoW-Art

http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/burghausen/1626107_Weltmeister-und-Weltrekord-Wandratsch-jubelt-in-Russland.html


Количество показов: 343
Дата изменения: 31.03.2015 16:27:48

Возврат к списку